Im archäologischen Museum werden die historischen Funde der Inseln Ibiza und Formentera aufbewahrt, erforscht und ausgestellt. In der klassischen Literatur werden diese beiden Inseln als Pityusen-Inseln (Islas Pitiüses) bezeichnet und damit von den anderen beiden Baleareninseln Mallorca und Menorca unterschieden.

Das Museum liegt im oberen Teil der Altstadt Dalt Vila am Platz der Kathedrale (Plaza de la Catedral), wo sich auch die Burg, der Bischofssitz, das alte Kurienhaus sowie die alte Seebörse (Llotja) befinden. Letztere ist heute ein Aussichtspunkt (el Mirador), von dem aus man den unteren Teil der Stadt (La Marina), den Hafen und die modernen Stadtteile überblicken kann.

Das Museum ist vorübergehend geschlossen.