23.10.2020

Neues Video zur Sensibilisierung für den Wert der Posidonia für die Umwelt

Die Gemeindeverwaltung von Eivissa hat über die Stadtratsämter für Tourismus und Umwelt ein Video zur Sensibilisierung für den außerordentlichen Wert der Posidonia für die Umwelt verbreitet, weil es erforderlich ist, diesen großen Meeresschatz der Balearen zu schützen. Wie die Stadträtin Montse García erklärt, „besteht das Ziel des Programms ‚Viu la Posidonia’ darin, in der Öffentlichkeit die Bedeutung der tausendjährigen Pflanze zu verbreiten, die ein Kulturerbe der Menschheit ist”.

Aus diesem Grund hat die Stadtverwaltung von Eivissa die Berufstaucher der Insel gebeten, die die Neptunwiesen gut kennen, sich an dieser Werbekampagne zu beteiligen und ihr Wissen und auch ihren großen Respekt vor dem Meeresgrund weiterzugeben. „Für uns ist es sehr wichtig, dass sie an der Verbreitung spektakulärer Bilder der Neptunwiesen mitwirken, die dazu beitragen, diese besser bekannt zu machen. Unser Ziel ist es, dass immer mehr Menschen zu Beschützern der Neptunwiesen werden“, fügte die Stadträtin hinzu.

Das Video wurde am 5. September 2020 aufgenommen, nach dem ersten Tauchgang des Programms ‚Viu la Posidonia’, um Fotos von den Wiesen zu erhalten. In diesem Video erklärte die Biologin Marisol Torres den Tauch-Teilnehmern vorher den ökologischen Wert der Wiesen und ihren Lebenszyklus mit folgenden Worten: „Die Posidonia schützt den Meeresgrund, die Küste und unsere Strände. Die Rückstände der Posidonia, die wir auf den Stränden sehen, sind kein Müll, sondern ein Mantel, der den Sand schützt und regeneriert.“

Das Video zeigt verschiedene Personen, die mit der Unterwasserwelt in Verbindung stehen, wie Paolo Peixoto von der Firma Scuba Ibiza, der Folgendes verdeutlicht: „Im September und Oktober wachsen Lebewesen im Meer heran und das Ereignis ist spektakulär.“ Der Fotograf und Biologe Xavier Mas fügt hinzu, dass „der Bereich, in dem wir getaucht sind, geschützt ist. Dadurch kann man Arten sehen, die man sonst an anderen Orten kaum findet. Die Posidonia ist sehr wichtig wegen der vielen Organismen, die auf den Neptunwiesen leben“.

All diese Zeugen sollen ihre Wertschätzung und ihren Respekt für ein weltweit einzigartiges Ökosystem vermitteln. Während des Tauchgangs mit professionellen Unterwasserkameras konnten sie Arten wie Barrakudas, Zackenbarsche, Hummer, Fischschwärme, die sich in der Posidonia fortpflanzen, und in diesem Jahr sogar Seepferdchen sehen.

Ziel des Tauchgangs war es, die Neptunwiesen durch die Verbreitung von Bildern in sozialen Netzwerken sichtbar zu machen. Diese Fotos werden auch Teil der zweiten Ausstellung des Programms ‚Viu la Posidonia’ sein.

Webinar ‚Der Schatz von Poseidon‘
Das Programm ‚Viu la Posidonia’ wird bis zum 6. Dezember mit Aktivitäten zur Erziehung, im Umweltbereich und mit Online-Seminaren fortgesetzt.
In diesem Rahmen fanden einige Webinare statt. Im ersten Webinar mit dem Titel „Der emotionale Moment der Geburt der Schildkröten von Eivissa“ wurde die Erfahrung von Agnès Vidal erklärt, einer Umwelterzieherin von GEN-GOB und Koordinatorin eines Teams von 131 Freiwilligen, die an dem 24-Stunden-Einsatz teilnahmen, um die Schildkröteneier vom 24. Juli bis zum 13. September 2020 zu beaufsichtigen. Zusammen mit ihr erzählten auch Xavier Mas (Meeresbiologe und Unterwasserfotograf), und Ana Villanueva (Koordi-natorin von Plastic Free Ibiza), zwei Freiwillige des Teams, von allen Schwierigkeiten und Emotionen, die sie während der Bewachung der Eier erlebten.

Sie wurden von Jordi Salewsky, dem Stadtrat für Umweltfragen der Stadtverwaltung von Ibiza begleitet, wo die virtuelle Meeresagora ‚Viu la Posidonia‘ koordiniert wurde. Auf dem zweiten Webinar mit dem Titel „Der Schatz von Poseidon (ein Schatz auf dem Meeresgrund)“ hat Juanjo Torres, Umwelterzieher von Amics de la Terra Eivissa, sehr anschaulich erklärt, welchen großen Nutzen die Posidonia hat und wie wichtig es ist, sie zu pflegen und zu schützen, um ein Meer voller Leben und mit Zukunft zu gewährleisten.
Die Webinare sind über die digitale Plattform www.districte07800.cat zugänglich.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.