07.02.2017

“Wer dem Weltkulturerbe schadet, schadet uns allen“

Heute wurde sie Kampagne “Wer dem Weltkulturerbe schadet, schadet uns allen“ präsentiert. Sie findet in Eivissa und 14 weiteren Städten statt und wurde von der Initiative Grupo de Ciudades Patrimonio de la Humanidad in Zusammenarbeit mit dem spanischen Ministerium für Kultur ins Leben gerufen.
Ziel dieser Kampagne des Bewusstseins für die Umwelt ist es, dem Vandalismus an Weltkulturerbstätten Einhalt zu gebieten und sowohl Besucher als auch Bewohner als Verbündete für die Prävention und die soziale Sensibilisierung zu gewinnen.
Das Plakat wurde im vergangenen Jahr über einen Wettbewerb ausgewählt, an dem Profis und über 18-jährige Laien teilnehmen konnten. Zu sehen ist die Kampagne ab dem 7. Februar in den 15 Weltkulturerbstädten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.