26.03.2019

Ibiza ist jetzt offiziell die Hauptstadt der Insel

Eivissa-Stadt ist nun offiziell die Hauptstadt der Insel, nachdem das Parlament der Balearischen Inseln das Gesetz zum Sonderstatus als Hauptstadt für die Stadt Eivissa verabschiedet hat. Der heutige Tag ist somit ein historischer Tag, da sich der Status der Stadt ändert und diese eine Anerkennung erhält, damit alle Bürger bessere Dienstleistungen und eine verbesserte Infrastruktur bekommen können.

Die Stadt Eivissa hat eine Reihe von Pflichten und muss unter anderem einige Infrastrukturen erhalten, die für die gesamte Insel von Bedeutung sind, wie der Hafen, die Gerichte, der Inselrat oder das Krankenhaus Hospital Can Misses, mit denen für alle Inselbewohner Dienstleistungen erbracht werden. Auch andere Faktoren wie die Tatsache, dass es sich um eine der Gemeinden mit der höchsten demografischen Dichte der Balearen handelt und um eine der kleinsten, was die Ausdehnung betrifft, tragen dazu bei, dass die eigenen wirtschaftlichen Mittel nicht ausreichen, um die Dienstleistungen, die von der Gemeinde erbracht werden, zu erhalten und die Bürger ordentlich zu betreuen.

Durch die Verabschiedung des Hauptstadtgesetzes erhält die Gemeinde Eivissa eine wirtschaftliche Unterstützung von 5 Millionen Euro jährlich, die zum einen von der Regierung der Balearen getragen werden, die 70 % des Gesamtbetrags aufbringen, und zum anderen vom Inselrat Consell Insular d’Eivissa, der die übrigen 30 % beisteuert. Außerdem plant man die Einrichtung eines Hauptstadtrates, der von der Stadtverwaltung von Eivissa geleitet werden soll und in dem auch die Regierung der Balearen und der Inselrat vertreten sein sollen. Dieser wird über die Verwendung des Budgets beraten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.